Henning Heinz De-la-Paz-Str. 16 80639 Muenchen
[Valid RSS]
 
 
 
 
Number of Responses Write a comment for this message PermaLink

Fachkräftemangel in Deutschland

Deshalb holt Schwarz/Gelb jetzt die Blue Card aus der Versenkung. Nicht-EU (Fach)Arbeitskräfte können in 2012 zu erleichterten Konditionen aus dem Ausland angeworben werden.
Insbesondere die Gehaltsobergrenzen sollten für Unternehmen interessant sein. So muss eine angeworbene Fachkraft in der IT Branche zukünftig nur noch ein Jahresgehalt von 33.000 Euro brutto nachweisen.
Das entspricht 2750 Euro brutto.Sicher kein schlechtes Gehalt aber eine ungelernte Hilfskraft am Fliessband von BMW in München verdient mehr. Schade das die Politik den Lobbyisten nachgegeben hat.
Aber wie schon in der Vergangenheit bin ich guter Hoffnung das bei solchen verlockenden Gehältern die Fachkräfte lieber in Ihrem Heimatländern bleiben. Zumindest in der Theorie nimmt man so den Unternehmen manche Ausrede. In der Praxis werden wohl auch zukünftig Unternehmen über fehlende "Fachkräfte" jammern.
Die Bundesregierung hat schon einmal vorsorglich die Mini Jobber Lohngrenze von 400 auf 450 Euro angehoben.
Number of Responses Write a comment for this message PermaLink

The Black Keys - El Camino - Just Killers, No Fillers

Was für eine Scheibe!
The Black Keys haben hier ein wahres Meisterstück abgeliefert.
Da stecken so viele Bands drin. Led Zeppelin, The Doors, die Gitarren von ZZTop oder The Knack. Aber auch moderne Elemente wie von den Gorillaz. Einfach eine tolle Scheibe (wer den Stil mag). Im iTunes Store bekommt man die längsten Hörproben, bei 7Digital kostet die Scheibe aktuell 5 Euro (256kB,mp3). Aber diese Scheibe stelle ich mir sicher auch noch in das Regal. Amazon Link mit Video und Songliste zum reinhören
Number of Responses Write a comment for this message PermaLink

Mehr Wetbewerb bei Festplatten bitte

Im Festplattenmarkt herrscht kein Wettbewerb. Wenige Anbieter produzieren im Prinzip identische Produkte zu annähernd gleichen Preisen. Produziert wird auch an den selben Standorten was dann dazu führt, dass z.B. beim aktuellen Hochwasser in Thailand die weltweite Produktion um 30% zurückgefahren werden muss.
Den Markt teilten sich bisher

Wobei Toshiba nur Teilsegmente beliefert (produziert z.B. keine 3,5" Desktop Festplatten).
Nun übernimmt Western Digital die Festplattenproduktion von Hitachi und Seagate die Sparte von Samsung. Zusammen decken dann beide Hersteller 90% des Marktes ab.

Leider beunruhigt das anscheinend weder die Wettbewerbshüter in Deutschland noch in Europa. Beide Deals wurden abgenickt, bei Hitachi verbunden mit lächerlichen Auflagen (Verkauf von 1 Fabrik und ein paar Patenten).

Früher haben wir uns noch darüber lustig gemacht dass in der DDR Einheitsware von einem einzelnen Hersteller produziert wurde. Inzwischen nähern wir uns auch in der angeblichen Marktwirtschaft dem Modell der Einheitsware zum Einheitspreis.

Der Markt besteht dann eben in der freien Entscheidung einen Artikel zu kaufen oder eben nicht.
Number of Responses Write a comment for this message PermaLink

Der Friedensnobellpresiträger von 2009 hat wieder zugeschlagen

Sein neuestes Opfer. Osama Bin Laden. Lange gesucht, bisher nicht gefunden.
Nun kann man den Tod eines Terroristen natürlich begrüßen und trotzdem bleibt für mich ein fader Beigeschmack.
Denn seitdem Barack Obama an der Macht ist führt er hauptsächlich Krieg.
Im Irak, in Afghanistan, in Lybien und jetzt mal so ganz nebenbei in Pakistan gegen Bin Laden. Für einen Friedensnobellpreisträger eine erschreckende Bilanz.
Eine Präsidentschaft, welche so hoffnungsvoll begangen hatte, knüpft inzwischen nahtlos da an wo George Bush aufgehört hat. Die Republikaner wird es freuen.
Number of Responses Write a comment for this message PermaLink

Ein neuer Trainer für den FC Bayern

Der Spiegel hat es eigentlich ganz passend ausgedrückt.
Den Coach, der von allen noch am besten zum FC Bayern passt, hat der Verein ohnehin gerade weggeschickt.
Quelle: Peter Ahrens, Spiegel Online

Ehrlich gesagt mir graut vor dem Fussball den mancher Trainer in der Bundesliga spielen lässt. Felix Magath oder Ottmar Hitzfeld sind bzw. waren erfolgreiche Trainer aber der Fussball war oft nicht zum Anschauen.

Was mir an Louis van Gaal imponiert hat war, dass er sich nie hinter seinen Spielern versteckt hat.

Wenn es mal nicht so läuft schreit normalerweise jeder Bundesligatrainer nach Verstärkungen.

Das habe ich während der ganzen Zeit von Van Gaal nicht gehört. Aber der FC Bayern ist sowieso wahrscheinlich der einzige Verein in dem Vorstand und Präsident, anscheinend ohne Gehör des Trainers, neue Spieler verpflichten.

Im Umgang mit den Medien würde ich Van Gaal allerdings mehr Souveränität wünschen. Aber in dem Alter ändert man sich nicht mehr.

PS: Manuel Neuer hat auch schon längst beim FC Bayern unterschrieben. Wahrscheinlich hat der Uli das dem Louis kurz gesteckt als dieser sich noch für Kraft stark gemacht hat.

PSS: Ich bin/war eigentlich Löwen Fan. Allerdings gehöre ich zur unbelehrbaren Grünwalder Stadion Fraktion.

Number of Responses Write a comment for this message PermaLink

Biosprit-Einführung vorerst gestoppt

Die Begründung des Mineralölwirtschaftsverbandes (MWV), in Person von Klaus Picard
Das System platzt sonst
mit Blick auf Versorgungsengpässe bei anderen Benzinsorten.
Die Logik habe ich jetzt nicht verstanden. In den Zapfsäulen in denen früher mal Normalbenzin drin war ist jetzt Super E10. Superbenzin vermischt mit 10% Ethanol. Im "normalen" Super waren früher bis zu 5% Ethanol beigemischt.

Folge ich der Logik von Klaus Picard: Jetzt tanken anscheinend viele ehemaligen Super Kunden Diesel !?

Da das eher unwahrscheinlich ist tanken wahrscheinlich viele Kunden "normales" Super oder Super Plus. Haben sie vorher auch. Allerdings kamen vor einiger Zeit Kunden dazu die zuvor Normalbenzin tanken konnten (bis zur Abschaffung durch das Ölkartell).

Nachdem sich Benzinpreise an den Tankstellen inzwischen mehrmals täglich ändern muss man ja davon ausgehen das man auf Änderungen im Konsumverhalten ebenso schnell reagieren kann. Nämlich innerhalb weniger Stunden.

Sonst müsste man ja davon ausgehen das die Benzinpreisänderungen nichts mit den Rohölpreisen zu tun haben sondern auf Preisabsprachen des Ölkartells basieren (Pfui).

Ich habe gestern E10 getankt (warum auch nicht). Wie übrigens die meisten, die ich währenddessen an der Tankstelle beobachten konnte.

Bei einem Preisunterschied von mal locker 8 Cent gegenüber Super nicht ungewöhnlich.
Jetzt wird also der Verkauf von E10 gestoppt und es ist erst mal wieder alles so wie vorher. Beim E10 Kraftstoff handelt es sich übrigens um eine EU Richtlinie. Andere Lander haben bereits seit Jahren einen hohen Anteil an Ethanoltreibstoffen (z.B. Brasilien). Aber vielleicht ist es ungerecht hochindustrialisierte Länder wie Brasilien mit einem heruntergewirtschafteten Deutschland zu vergleichen.
Number of Responses Write a comment for this message PermaLink

MTV wird ab nächsten Jahr PayTV Sender

Das finde ich ja mal ein tolles Experiment.
Ich wünsche Viacom viel Spaß mit Ihrem tollen Angebotes.
Zukünftig können die dann ja alle zahlenden Zuschauer einmal im Jahr zum Essen beim Lieblingsitaliener einladen.
Wenn man 2 Tische zusammenstellt sollten alle Platz haben.
Mit "Money for Nothing" von den Dire Straits ging MTV Europe 1987 an den Start. Danach kam sowieso nicht mehr viel.
Viva bleibt wohl weiterhin freier Klingeltonabspielkanal.
Number of Responses Write a comment for this message PermaLink

Zur Abwechselung mal wieder ein kleiner Witz

Der Großvater sorgt sich um seinen Enkel, der inzwischen 18 ist, aber nie das Haus verlässt, weil er ständig vor dem PC sitzt.

Eines Tages spricht ihn der Großvater an:

"Weißt du, was ich in deinem Alter getan habe?"

"Ne, was denn?"

"Wir sind nach Paris ins Moulin Rouge gefahren, haben gefressen, gesoffen, haben den Weibern an den Titten rumgespielt, haben dem Barmann an die Theke gepisst und sind ohne zu zahlen gegangen."

Dem Enkel scheint diese Vorstellung zu gefallen, nicht nur das, nein sie lässt ihn nicht mehr los, also entscheidet er sich dasselbe zu tun.

Inzwischen sind zwei Wochen vergangen und der Großvater kommt wieder zu Besuch. Da sieht er seinen Enkel komplett eingegipst und nur noch mit der Hälfte seiner Zähne.

"Mein Gott was ist mit dir passiert?"

"Tja Großvater. Wir sind nach Paris ins Moulin Rouge gefahren, haben gefressen, gesoffen, den Weibern an den Titten rumgespielt, haben dem Barmann an die Theke gepisst und wollten ohne zu zahlen gehen. Da haben sie uns voll vertrimmt."

Fragt der Großvater: "Mit wem wart ihr denn da?"

"Mit der TUI!"

"Hmh, ja", brummt der Großvater, "das war der Fehler!"

"Warum, mit wem warst du denn da?"

"Mit der Wehrmacht!"


Danke an Christian
Number of Responses Write a comment for this message PermaLink

Liberale Eseleien

Heute im Focus gefunden
Die spätrömische Dekadenz bestand darin, dass die Reichen nach ihren Fressgelagen sich in Eselsmilch gebadet haben und der Kaiser Caligula einen Esel zum Konsul ernannt hat. Insofern stimmt Westerwelles Vergleich: Vor 100 Tagen ist ein Esel Bundesaußenminister geworden.
Der frühere CDU-Generalsekretär Heiner Geißler am 13. Februar in der Zeitung "Die Welt" als Kommentar zu Guido Westerwelles Äußerungen über Hartz IV und die angebliche spätrömische Dekadenz.

Einfach köstlich auch wenn mir Heiner Geißler sonst eigentlich zu viel Gut Mensch ist.

Number of Responses Write a comment for this message PermaLink

3 Mrd Euro für die Sanierung von Opel

Das nenne ich mal eine tolle Rechnung.
Opel hat 50.000 Beschäftigte, davon die Hälfte in Deutschland.
10.000 Beschäftigte möchte man entlassen
Bleiben 40.000 Beschäftigte.
Dafür will man natürlich gerne Staatsknete
So 3 Mrd. Euro vielleicht ?
3.000.000.000 : 40.000 = 75.000
Da könnte ich auch jedem Mitarbeiter einfach mal 2,5 Jahre jeden Monat 2.500 Euro überweisen. Netto versteht sich. Kommt auf das Selbe raus.

Oder man rechnet 3 Mrd. nur auf die Beschäftigten in Deutschland (nach den Entlassungen wohl um die 20.000 )?
3.000.000.000 : 20.000 = 150.000
Oder ich könnte auch gar nichts überweisen und einfach 3 Mrd. Euro sinnvoll investieren.
Mal zum Vergleich. Das Bundesumweltministerium verwaltet einen Etat von gerade mal 1,5 Mrd. Euro (2009).
Wäre ich der unterlegene im Bieterkampf Magna dann wäre ich natürlich auch ganz schön beleidigt. Die wollten ja mehr als 4 Mrd. bei ebenfalls 10.000 Entlassungen.
Mit der Kohle hätte man locker ein paar Jahre Theater spielen können um dann den Laden endgültig dicht zu machen.
Schade eigentlich dass jetzt Magna zwar einige Zulieferaufträge verloren hat aber der Opel Deal geplatzt ist.
Das nenn ich doch mal wirklich dumm gelaufen.
Number of Responses Write a comment for this message PermaLink

100 Mio eingesetzt und über 3 Mrd bekommen

Magna und die russische Sber Bank investieren 100 Mio. Eigenkapital in Opel. Der Staat stellt 3 Mrd. Euro Bürgschaften was im Kern bedeutet dass die neuen Eigentümer sich 3 Mrd Euro leihen können und wenn man den Kredit nicht mehr zurückzahlen kann dann macht das der Steuerzahler. Hört sich eigentlich klasse an für alle Beteiligten außer den Steuerzahler.
Opel macht derzeit Verluste und soll angeblich in den kommenden Jahren rentabel werden. Wenn die Abwrackprämie ausläuft ist erstmal zu befürchten das die Autobranche erneut durch ein tiefes Tal schreiten wird. Genug Zeit um Kapital und Werte aus dem Unternehmen zu ziehen.
Das sich GM so schnell von seiner "Perle" Opel trennt macht mich skeptisch. Da kann der Opel Betriebsratsblinde vorsitzende Klaus Franz sein Unternehmen noch so gesund beten.
Und die Politik macht fleissig mit. Wirtschaftsminister Karl Theodor Von Guttenberg spielt ein wenig Theater damit er hinterher sagen kann er war ja schon immer dagegen. Franz Müntefering findet alles gut was Wählerstimmen bringt und mit fast 70 muss er auch nichts mehr riskieren. Wenn es schiefgeht dann geht der Franz halt in den Ruhestand.
Subventionen für Alle
Horst Seehofer muss das natürlich auch gut finden sitzt doch in Fürth die Primondo (früher Quelle). Die ist zwar angeblich ein Logistikriese und dick im Onlinegeschäft, hat mit Privlieg die vielleicht stärkste Haushaltsgeräte Marke Deutschlands und bekommt trotzdem kein Bein vor das Andere. Das könnte evtl. daran liegen dass das Management jeden Cent Substanz aus dem Unternehmen (vorwiegend) in die eigene Tasche gewirtschaftet hat.
Herr Middelhoff, sie haben ganze Arbeit geleistet. Millionen verdient, den Konzern ausgehöhlt und dem Nichts dann mit Arcandor einen tollen neuen Namen gegeben. War Arcandor nach dem Verkauf des Tafelsilbers (die eigenen Immobilien) angeblich schuldenfrei, sind inzwischen wieder alle Unternehmensteile beliehen bzw. als Sicherheiten bei den Banken hinterlegt. Was im Falle einer Insolvenz wohl bedeutet dass am Ende nur noch die Mitarbeiter übrig bleiben. Um die kümmert sich dann der Steuerzahler. Aber ganz so schlimm wird es wohl nicht kommen. Die profitablen Warenhäuser bekommt wohl die Metro. Die hofft damit Ihre Galeria Kaufhof aus den roten Zahlen zu bekommen und wird dann in ein paar Jahren wahrscheinlich feststellen dass man nicht wegen der Karstadt rote Zahlen schreibt sondern weil kein Kunde in ein Warenhaus geht um überteuerte Ware, oft in Ramsch-Qualität, bei unfreundlichem Personal zu kaufen.
Macht ja nichts. Durchhalten bis das Wahljahr kommt und dann die Hand aufhalten.
Number of Responses Write a comment for this message PermaLink

Porsche angeblich bald pleite !?

Was hab ich da verpasst?
Porsche hält 51% der Anteile an Volkswagen und hat bedingt durch die Übernahmegeschäfte angeblich 9 Mrd. Euro Schulden aufgenommen. VW hat an der Börse im Moment eine Marktkapitalisierung von rund 72 Mrd Euro.
Nun kann Porsche vermutlich nicht weitere 25% übernehmen und dafür mal schnell 20 Mrd Euro auf den Tisch legen aber zumindest gemessen am aktuellen Kurswert steht Porsche eigentlich gut da.
Wäre ich Ferdinand Wedeking würde ich erstmal die Spekulationsblase platzen lassen und 10% der Aktien dezent auf den Markt schmeissen. Wenn es wirklich so ist wie angeblich mancher Banker vermutet dann hat Porsche sowieso nichts mehr zu verlieren.
Number of Responses Write a comment for this message PermaLink

Spiegel Online glaubt an das Gute im Menschen, zumindest bei Opel und GM

Opels Zukunft ist ungewiss - doch der gute Absatz des neuen Top-Modells Insignia verschafft dem Unternehmen zumindest ein kleines finanzielles Polster.
Quelle:Spiegel Online
Ja klar. Der Mutterkonzern GM hat's ja und läßt die Kohle einfach bei der Tochter liegen. Wer's glaubt wird selig (oder Redakteur bei Spiegel Online).
Number of Responses Write a comment for this message PermaLink

Ein wenig entspannen beim Entwickeln von Software

Eigentlich werde ich bei Musik von Barry White immer ein wenig traurig aber dabei kann man hervorragend ein wenig coden. Schade, den hätte ich gerne noch einmal live gesehen.
Let the Music Play on.
Number of Responses Write a comment for this message PermaLink

Amstetten, Winnenden. Ich kann es nicht mehr sehen (und hören)

Ich weiss eigentlich darf man so etwas nicht öffentlich schreiben. Aber das geht mir inzwischen echt auf den Sack. Kaum schalte ich die Glotze an sehe ich die blaue Aktenmappe vom Fritzl. Schnell gezapped und dort diskutiert man dann über Gewaltspiele und Amokläufer. Auf allen Kanälen.
Und der Kaufhof nimmt Gewaltspiele und Videos ohne Jugendfreigabe werbewirksam aus dem Sortiment. Offiziell kaufen kann man die erst ab 18, der Attentäter war erst 17. Macht doch nichts. PR ist alles.
Da sehne ich mich fast nach Endlosgelaber über die Wirtschaftskrise (aber nur fast).
Number of Responses Write a comment for this message PermaLink

Sennheiser verarscht seine Kunden

Auszug aus der Homepage von Sennheiser (Stand 15.03.2009)
Wo wir produzieren
Um den Bedürfnissen und Anforderungen verschiedener Märkte gerecht zu werden, fertigen wir unsere Produkte an insgesamt vier Sennheiser-Standorten weltweit: Neben dem Hauptsitz in der Wedemark wird am zweiten deutschen Standort in Burgdorf, im irischen Tullamore und im US-amerikanischen Albuquerque produziert.
Quelle
Letztes Jahr habe ich mir bereits einen kleinen Seinnheiser gekauft und die Ware war "Made in China".
Dieses Jahr habe ich mir ein 60 Euro Exemplar bestellt und extra vorher auf der Homepage recherchiert. Auch auf diesem Karton stand dann "Made in China". In die Röhre schaut Beyerdynamic denn nochmal hätte ich sicherlich keinen Kopfhörer aus China gekauft. Ich bin mir bewußt dass man sich der Ware aus China nicht entziehen kann, produziert dort doch inzwischen die ganze Welt. Aber bei den wenigen Artikeln bei denen ich noch eine Wahl habe möchte ich als mündiger Konsument nicht belogen werden.
Ich habe übrigens nichts gegen eine Produktion außerhalb Deutschlands aber bitte nicht in einem undemokratischen Land wie China welches Menschenrechte mit Füßen tritt und Arbeitsbedingungen zuläßt bei denen Millionen Menschen ausgebeutet werden.
Number of Responses Write a comment for this message PermaLink

Jürgen Rüttgers rettet die Welt

Und mit Opel fängt er an. Den inzwischen zum Arbeiterführer gewachsenen Ministerpräsidenten von Nordrhein-Westfalen stört es dann doch dass die Mutter, General Motors, 2 Werke schließen und ein weiteres (die angeblich modernste Autofabrik Europas in Eisenach) verkaufen möchte.
Das hatten wir ja bereits mit BenQ-Siemens und Nokia. Auch das fand Onkel Rüttgers gar nicht nett, am Ende war das Unternehmen trotzdem weg.
Ich glaube das dem Jürgen Rüttgers sogar. Nur das am Ende nichts bei rum kommt finde ich dann doch etwas dürftig. Da kann ich auch am Sonntag in die Kirche gehen da erzählt der Pfarrer auch immer schöne Geschichten.
Obwohl Kirche ist ja im Moment auch nicht so dolle. Könnte ja sein das man statt gerechtem Gedankengut rechte Parolen zu hören bekommt. Irgendwie ist das Leben ganz schön kompliziert geworden.

Wetterimpressionen
Number of Responses Write a comment for this message PermaLink

Steuergeschenke 2009

2500 Euro für den Neuwagen, 100 Euro für jedes Kind
Die 100 Euro sind nicht etwa monatlich sondern eine Einmalzahlung pro Kind. Man muß also 24 Kinder haben damit einen der Staat so behandelt wie einen Neuwagenkauf.
Aber während es der Autoindustrie richtig dreckig geht leben Familien mit Kindern in Deutschland in Saus und Braus.
Dabei ist die Politik hier nur konsequent. Hieß es erst das für 200 Euro Steuerersparnis niemand ein neues Auto kaufen wird kann das mit 2500 natürlich schon besser funktionieren. Freuen dürfen sich daher erstmal diejenigen welche sich sowieso in absehbarer Zeit einen Neuwaen kaufen wollten.
Was ist dann eigentlich nächstes Jahr? Dann sind die Bundestagswahlen vorbei und erst wird erstmal 3 Jahre wieder zugelegt. Ich zittere jetzt schon vor der angedrohten großen Steuerreform.
Mit den 8,33 Euro mehr im Monat lasse ich es jetzt aber mal so richtig krachen.
Number of Responses Write a comment for this message PermaLink

Ist das Fortschritt? Grosstaten der SPD.

Wir haben die Menschen aus der Sozialhilfe in die Arbeitslosigkeit geholt.
Quelle: Franz Müntefering bei Beckmann
Auch ansonsten fand sich der Franz ganz toll, die SPD sowieso und insbesondere Gerhard Schröder. Aber die SPD feiert ja derzeit vor allem Peer Steinbrück. Der hat vor ein paar Jahren NRW an die CDU verloren und darf seitdem als Finanzminister im Sandkosten spielen. Seitdem träumt die Bundesregierung nachts von weniger Schulden und macht tagsüber munter weiter.
Number of Responses Write a comment for this message PermaLink

Qimonda europäischer Technologieführer (was immer das heissen mag)

Eine vom sächsischen Staat in Auftrag gegebene Studie von PricewaterhouseCoopers und Arthur D. Little schätzt die Marktaussichten des Halbleiterherstellers positiv ein. Focus zufolge attestiert die Studie Qimonda eine europäische Technologieführerschaft im Bereich anspruchsvoller Speicher, beispielsweise für Grafikapplikationen und große Server.
Golem.de
Die Masche ist so primitiv und trotzdem kommt man anscheinend damit durch. Europäischer Technologieführer hört sich super an. Beim Boxen entspricht das am Ehesten dem Intercontinental Champion.
Ist Nichts wert, bringt kein Geld aber hört sich toll an. Hochtechnologie gibt es sowieso kaum noch in Europa aber zur Not kann man ja Glühbirnen von Osram oder Fernseher von Beko zur Hochtechnologie erheben und schon stimmt das Bild.
An die Regierung des Freistaates Sachsen
Bei mir gibt es auch eine Studie. Die kostet nichts und spart viel Geld. In technologische Marktführer sollten lieber private Firmen investieren. Besser ist das.
Qimonda wurde zuerst von Siemens und dann von Infineon beerdigt. Das es ein wenig länger dauert als bei BenQ Mobile kann man ja noch positiv sehen. Wer Qimonda staatlich fördern möchte der sollte das genauso verkaufen wie Subventionen in Bergbau und Steinkohle.
Number of Responses Write a comment for this message PermaLink

Die Weisheit kehrt in die Politik ein / zurück

SPD-Fraktions-Chef Peter Struck
Die Wirtschaftsweisen haben den Krisen-Tsunami nicht kommen sehen. „Ich glaube denen kein Wort. Wenn man frühere Prognosen mit der eingetretenen Realität vergleicht, merkt man recht schnell, dass diese sogenannten Weisen vor allem viel heiße Luft produzieren"
Quelle: Bild Online
Was mich ein wenig deprimiert. Herr Struck ist 65 und scheidet nächstes Jahr aus dem Bundestag aus. Könnte also sein dass diese späte Erkenntnis nicht nachhaltig ist. Aber spätestens seit dem legendären "Die kann mich mal" Zitat (über den Koalitionspartner CDU) und einer überzeugenden Vorstellung als Verteidigungsminister (und das obwohl ich mit der Bundeswehr sonst so gar nichts anfangen kann) ist er für mich sowieso einer der wenigen Sehenden unter lauter Blinden.
Number of Responses Write a comment for this message PermaLink

Heftige Explosionen erschüttern Luxushotels - Deutscher unter den Toten

So heute die Schlagzeile auf Spiegel Online. Anscheinend kann die halbe Welt in die Luft fliegen, Hauptsache es ist kein Deutscher dabei.
Es wird Zeit dass die USA aufhört die Welt zu "befrieden" ansonsten befürchte ich das die Spirale der Gewalt immer größere Dimensionen annimmt.
Number of Responses Write a comment for this message PermaLink

Die Elbphilharmonie in Hamburg wird ein wenig teurer

Deutschland bzw. Hamburg leistet sich mal wieder was. Diesmal ein Konzerthaus.
Kostet nur schlappe 360 Mio Euro, die ursprünglich geschätzten 187 Mio Euro waren schon kein Schnäppchen. Wahrscheinlich wird anschließend der Spielplan auch hoch subventioniert denn Kunst ist in Deutschland meistens ein Zuschussgeschäft, zumindest wenn der Staat mitorganisiert.
Das nächte Mal wenn die Märchenonkel aus der Politik mal wieder etwas von leeren Staatskassen erzählen denke ich mal schnell an die (zugegeben schöne) Elbphilharmonie und alles ist wieder gut.
Bild Online hat zu diesem Thema einen Hintergrundartikel.
Nun habe ich nichts gegen Protzbauten in exponierten Lagen nur das ständige Lügen in der Politik geht mir auf den Senkel.
Number of Responses Write a comment for this message PermaLink

Die SPD will Wolfgang Clement doch behalten doch dieser tritt jetzt aus

Da engagiert sich Wolfgang Clement sogar den Otto Schily um das Parteiausschlussverfahren gegen sein Person abzuwehren. Dann geht das durch die Parteiinstanzen und am Ende darf er bleiben.
Alles wieder in Ordnung könnte man meinen, stattdessen tritt nun seinerseits Wolfgang Clement aus der Partei aus.
Nun ist Wolfgang Clement ja Politrentner, alle Pensionsansprüche längst gesichert und auch sonst spart er nun höchstens ein paar Euro Mitgliedsbeitrag im Jahr.
Kein schlechter Deal und für die SPD vielleicht ein Hinweis das man zukünftig Parteiausschlüsse auch mal konsequent zu Ende bringen kann anstatt sich dauernd auf der Nase herumtanzen zu lassen.
Ich glaube Kurt Beck macht jeden Tag 3 Kreuze das er sich das nicht mehr antun muß.
Ich finde es dann doch eher traurig das sich die SPD vorzusgweise nur noch mit sich selbst beschäftigt. Vielleicht sollte man das ganze Parteiensystem überdenken und sich an Artikel 38 des Grundgesetz erinnern:
(1) Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages [..]
Sie sind Vertreter des ganzen Volkes, an Aufträge und Weisungen nicht gebunden und nur ihrem Gewissen unterworfen.
Liest sich toll, hat nur mit der Realität nicht mehr viel zu tun. Für Wolfgang Clement trifft das allerdings nicht zu denn er ist kein Mitglied im deutschen Bundestag sondern Lobbyist für die deutschen Stromkonzerne (auch wenn er das selber sicher anders sieht).
Number of Responses Write a comment for this message PermaLink

Wirtschaftsweiser Rürup wird outet sich und geht zum AWD

Der Erfinder der Rürup Rente (die mit so schönen Vertragsklauseln wie "eingezahlte Kohle weg bei Versterben vor Rentenbeginn) wechselt zum Finanzdienstleister AWD.
Oder sollte man vielleicht eher sagen "ist nun auch offiziell auf der Gehaltsliste des Finanzkonzerns". Damit wird endlich öffentlich was mancher bereits lange vermutete. Hier steuerte anscheinend ein Lobbyist getarnt als Wirtschaftsweiser die Politik mit tollen Vorschlägen von denen am Ende hauptsächlich Versicherungskonzerne profitieren.
Das muss natürlich belohnt werden. Während andere mit 65 Ihren wohlverdienten Ruhestand genießen dürfen, gibt Herr Rürup also nochmal richtig Gas.
Nun ist auch Walter Riester heute der Versicherungsbranche sehr nahe stehend (u.a. durch gut bezahlte Vorträge) aber wenigstens ist sein Versicherungsprodukt nicht so schlecht geworden.
Leider hat auch Riester einen entscheidenden Nachteil. Bei Geringverdienern gewirkt die Riester-Rente fast gar nichts, für Gutverdiener ist sie kaum geeignet eine spätere Rentenlücke sinnvoll zu schließen und Selbstständige dürfen das erst gar nicht.
Number of Responses Write a comment for this message PermaLink

WDR stellt -Dellings Woche- ein

So geistert es zur Zeit durch die Medienlandschaft.
So erfahre ich wenigstens von der Existenz dieser Sendung. Da Gerhard Delling im Duett mit Günter Netzer bereits nicht zu ertragen ist komme ich sicher auch während der Restlaufzeit nicht in die Verlegenheit.
Da schaue ich doch lieber 37 Grad (ZDF) auch wenn manche Themen nur schwer zu ertragen sind und freue mich dann ausnahmsweise doch über meine Fernsehgebühren.
Number of Responses Write a comment for this message PermaLink

Morgen ist Buß- und Bettag

Das war mal ein Feiertag in Bayern. Irgendwann wurde der für die Pflegeversicherung abgeschafft. Soweit so gut. Das kann man machen (muss man aber nicht wie die Sachsen beweisen).
Meine 7-jährige Tochter hat Morgen trotzdem frei. Dafür gibt es ganz sicher eine logische Erklärung, ich bin nur gerade zu faul danach zu suchen.
Ok, Schulkinder haben dann halt frei. Pech dass man selbst so ein alter Sack ist.
Das meine Tochter im Gegenzug diesen Samstag in die Schule gehen soll macht mich dann aber doch ein wenig nachdenklich.
Wir machen einfach mal etwas anders. Dann wird es zwar nicht besser aber hinterher kann niemand sagen man hätte nichts getan.
Number of Responses Write a comment for this message PermaLink

Ist das als Drohung zu verstehen (Sat1)?

Sat1 zieht von Berlin nach München Unterföhrung (eine preisgünstige Art sich von einem Teil der Belegschaft zu verabschieden) und der Sat1 Geschäftsführer Andreas Bartl verkündet stolz
Er bekannte sich - trotz Umzug - klar zu Sat.1 und sicherte zu, die Qualität der Programme erhalten zu wollen.
Quelle:ww.dwdl.de
Das kann ich persönlich nur als Drohung empfinden. Ich musste lang überlegen ob es überhaupt eine Sendung auf Sat1 gibt welche ich vermissen würde. Ich überlege immer noch.
Ich schau ja nicht mal Champions League (die läuft doch auf Sat1, oder?).
Number of Responses Write a comment for this message PermaLink

Wirtschaftsweiser Bofinger fordert Verstaatlichung von Opel

Was für eine Steilvorlage eines Wirtschaftsweisen.
Spiegel Online mit dem passenden Artikel.
Der Herr Bofinger hat vielleicht ähnlich wie der Michel Glos vor gefühlten 100 Jahren einen Opel gekauft und ist daher der Meinung das Opel immer noch tolle Autos bauen muss.
Einen Opel fährt aber weder der Herr Bofinger noch unser Wirtschaftsminister. Streng genommen fahren eigentlich immer weniger Menschen in Deutschland Opel.
Das könnte natürlich daran liegen das der Mutterkonzern in den USA schlechte Autos baut aber vielleicht auch daran das Innovationen bei Opel seit Jahren Mangelware sind.
Opel verkaufte 1996 in Deutschland 557.229 Fahrzeuge, 2006 waren es noch 334.479.
Das klingt nach einer echten Erfolgsstory. Was hier verstaatlicht werden soll ist ein Me-Too Anbieter fast ohne Alleinstellungsmerkmale.
Das Prinzip Opel ist doch seit Jahren, bis auf wenige Ausnahmen, das Selbe. Man schaut was Volkswagen auf den Markt bringt, kopiert die Idee und bietet es anschließend 250 Euro günstiger in leicht veränderter Verpackung an. Die Kostenersparnis erreicht man durch sich ständig wiederholende Restrukturierungsprogramme und lächerliche Kostenvergleiche innerhalb der europäischen Werke.
In Deutschland gibt es bereits einen Autohersteller an dem der Staat beteiligt ist, den Volkswagen Konzern. Dort ist auch nicht alles Gold was glänzt aber im Vergleich zu Opel ist das Unternehmen glänzend aufgestellt.
Für Opel mag das tragisch sein aber eine Verstaatlichung macht hier doch gar keinen Sinn.
Number of Responses Write a comment for this message PermaLink

Heizöl 2008 - Regionales Ungleichgewicht

Mal wieder ein tolles Beitrag auf Bild Online.
Aktuell kostet Heizöl in Norddeutschland etwa 70 Euro je 100 Liter. In Bayern sind es für dieselbe Menge wegen regionaler Ungleichgewichte um die 80 Euro.
Skandal! Regionale Ungleichgewichte in Bayern. Was damit denn wohl gemeint sein könnte?
Fehlender Wettbewerb vielleicht!?
Zur Not kann man ja jetzt die Schuld auf die FDP schieben.
Number of Responses Write a comment for this message PermaLink

Das ist doch schon mal in die Hose gegangen!?

Normalerweise verbreiten die Wirtschaftsweisen in Deutschland Pamphlete welche eher an Bauernregeln als an Weisheiten erinnern aber folgende Erkenntnis fand ich dann doch mal interessant.
JAHRESGUTACHTEN
Wirtschaftsweise empfehlen Straßenbau gegen Rezession
Quelle: Spiegel Online
Autobahnen müßte es eigentlich heißen, Autobahnen!
Weise wäre wohl auch die Abschaffung dieses Gremiums.
Number of Responses Write a comment for this message PermaLink

Qimonda vor dem Aus- eine weiteren ehemaligen Siemens Tochter macht wohl bald dicht

Heise Online will es bereits erfahren haben
Bericht: Betriebsräte warnen vor Aus für Qimonda
Siemens-Benq bereits beerdigt,
die Telekommunikationssparte bei Nokia geparkt (die mit dem Umzug),
die Gigaset Sparte bei einer Heuschrecke geparkt,
Infineon als Halbzombie an die Börse gebracht,
den Automobilzulieferer VDO verscheuert,
der Halbleiterbereich heisst jetzt Epcos und wickelt sich selbst so langsam ab,
die IT Sparte SBS ist sicher auch bald dran.
Die Bilanz der Siemens Konzerspitze ist aus Sicht der Mitarbeiter ein Disaster.
Ein Weltkonzern schrumpft sich gesund obwohl er eigentlich nie krank war. Vielleicht ist das Konstrukt Siemens gar nicht mehr in der Lage innovativ am Markt zu agieren!? Sollte das zutreffen wird der Konzern auch in der Zukunft so lange Unternehmensteile verkaufen bis am Ende etwas übrig bleibt das keiner Innovationen bedarf.
Number of Responses Write a comment for this message PermaLink

Raider heißt jetzt Twix in der Finanzkrise

Spiegel-Online weiss wie es funktioniert.
Der US-Kreditkarten Konzern American Express wird eine Bank. Auf diese Weise hofft das Unternehmen, Zugriff auf das 700 Milliarden Dollar schwere staatliche Rettungspaket zu bekommen. Im Gegenzug hat die US-Notenbank künftig die Aufsicht über den Kartenanbieter.
Quelle: Spiegel Online

Das ist doch mal ein toller Deal. Kohle vom Staat gegen eine Aufsicht welche in der Vergangenheit fast nicht statt gefunden hat. Wer wünscht sich da nicht eine Bank zu werden?
Es würde mich nicht wundern wenn man in Kürze in den USA seinen Neuwagen bei einer Bank kaufen muss.

Number of Responses Write a comment for this message PermaLink

9-Monatszahlen der Deutschen Telekom

[..]Gewinnplus
Der liegt jetzt bei 2,2 Milliarden Euro, 67,5 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. [...]
Die Zahl der Beschäftigten sank im Inland binnen Jahresfrist um 10,7 Prozent oder 16.200.[..]
Quelle: Bild-online (warum nicht!?)

Man muß nur lange genug jammern, dann klappts auch mit dem Personalabbau. Der Herr Obermann ist ja auch wirklich nicht zu beneiden bei den Zahlen.
Das Beste ist doch das die Telekom mit ihrer Mitleidsnummer seit Jahren Alle an der Nase herumführt.
Number of Responses Write a comment for this message PermaLink

Die Bildzeitung zum aktuell stark gestiegenen Aktienkurs der Volkswagen AG

Ist mein VW-Golf jetzt mehr wert als früher? Nein, die Kursexplosion macht VW-Autos nicht wertvoller.
Quelle:Bild Online
Vielen Dank an die Experten der Bildzeitung.
Number of Responses Write a comment for this message PermaLink

Gerolsteiner startet nicht mehr, Armstrong zweifelt

titelt Spiegel Online. Nach der positiven Dopingprobe beim Gewinner des Bergtrikots, Bernhard Kohl, kommen Lance Armstrong doch wohl erste Zweifel ob er die Dopinglabore auch zukünftig an der Nase herumführen kann.
Beim Giro startet er schon mal denn dort wird ja bekanntlich nicht so genau hingeschaut aber bei der Tour de France scheint das Risiko etwas größer. Nun ist die Tour ja schon ein paar Wochen vorbei und das Team Gerolsteiner hätte sowieso nur noch ein Rennen gefahren. Was der Grund für die Verzögerung bei den Tests war, darüber läßt sich vortrefflich spekulieren.
Das man zukünftig alle Fahrer auf die Einnahme unerlaubter Substanzen testen sollte, davon ist man im Radsport aber noch weit entfernt. Wäre ja schlimm wenn am Ende nur noch das Kameraauto in Paris ankommen würde.
Obwohl, man könnte mit den Teamfahrzeugen auch ein Autorennen veranstalten.
Number of Responses Write a comment for this message PermaLink

Dr. Jörg Haider

Irgendwie passt das. Jörg Haider ist am 11.10.2008 bei einem Autounfall tödlich verunglückt.
Der Rechtpopulist aus Kärnten war viel zu schnell unterwegs, wie wohl so oft in seinem Leben.
Das er als Landesobmann von Kärnten aktiv über Jahre die Politik mitgestaltet hat wird gerne vergessen. Auch hat er sich mit seinen Aussagen zum Nationalsozialismus und ausländerfeindlichen Parolen oft selbst ins Abseits gestellt.
Trotzdem hat Jörg Haider Österreich verändert und mit seinem Politikstil Menschen erreicht, welche sich in anderen Ländern längst von der Politik verabschiedet haben. Die Ängste und Sorgen der Menschen ernst nehmen (oder wenigstens so tun als ob) war auch jahrzehntelang das Erfolgsrezept der CSU in Bayern.
Das Abendland hat Jörg Haider überlebt. Ich bin bespannt was man in 10 Jahren über Ihn sagen wird.
Die etablierte Politik in Europa kann zumindest aufatmen. Die Unbequemen sterben aus und Mittelmaß regiert das Land.
Number of Responses Write a comment for this message PermaLink

Es ist still geworden hier aber das muss dann doch mal sein- Hypo Real Estate

Die Rettung der Hypo Real Estate kostet dann doch wohl ein paar Milliarden. Mal 35, mal 50, evtl. auch 100 Mrd. Euro. So richtig weiss das im Moment wohl niemand. Nun habe ich keine Geschäftsbeziehungen mit dieser Bank, ich kenne auch niemanden der mit dieser Bank Geschäfte macht. Es gibt nicht mal eine andere Bank welche bisher offen zugegeben hat das sie mit der Hypo Real Estate dicke Geschäfte macht (das hört sich bisher eher nach "ein bisschen schwanger" an).
Trotzdem darf die Bank nicht pleite gehen. Wenn ich mal so eben 35 Mrd. Euro verplempern möchte dann kann ich auch jedem Bundesbürger 430 Euro überweisen.
Dabei ist die Geschichte doch ganz einfach. 10 % aller Bundesbürger haben Aktien, den restlichen 90% ist die Hypo Real Estate daher wohl eher egal. Statt lächerliche Garantien für die Sparguthaben aller Bürger abzugeben könnte man auch einfach mal die Bank versenken.
So haben es die USA ja auch mit Lehman Brothers gemacht. Inzwischen karrt man ja auch in Deutschland Lehman Opfer durch die deutsche Talkshow Landschaft (Anne Will, Maybrit Illner etc.). Meistens vermittelt durch die Citybank (die hat Ihr Deutschlandgeschäft schlauerweise ja mal schnell vor ein paar Wochen verkauft) war bisher niemand dabei, den ich bemitleiden könnte.
Number of Responses Write a comment for this message PermaLink

Uniformen zur Kennzeichnung von sozial Schwächeren in Deutschland?

Klingt eklig, oder?
In München fahren sie noch (mit dem Fahrrad). Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der PinGroup in Ihren grünen Uniformen. Für die PinGroup war selbst der Mindestlohn zuviel, die Diskussionen gingen durch die Presse, große Teile der Gruppe gingen trotzdem in die Insolvenz.
Nun will ich mich nicht unbedingt zur PinGroup äußern, da ist schon alles gesagt. Aber wie entwürdigend muß es sein wenn man mit einer Uniform durch die Stadt radelt und im Prinzip weiß jeder dass man für einen Hungerlohn Briefe verteilt?
Das die Post jetzt alle eigenen Fillialen abstoßen möchte und gleichzeitig die Postbank verkauft wird macht es auch nicht viel besser. in den letzten Wochen fällt nun auch der Mythos von der gelungenen Privatisierung der ehemaligen Bundespost. Und mit dem Abschied von Klaus Zumwinkel fallen dann wohl auch die letzten Hemmungen im Management des Dax Konzerns.